Von Deggendorf nach Passau und kurzes Resümee

Von Deggendorf nach Passau und kurzes Resümee

Ein perfekter Radeltag liegt hinter mir. Sonnig, aber nicht zu heiß und die etwas mehr als 60 km habe ich fast auf der linken Arschbacke abgesessen. Zwischendrin lockte dann auch die Donau einmal mit einem kurzen Bad. Nach den eher durchwachsenen ersten Tagen war das wirklich ein schöner Abschluss meiner ersten Etappe.
Besonders gut hat mir heute der kurze Abstecher zur am Weg liegenden Burg Hilgartsberg gefallen. Die Ruine bietet nach einem schweißtreibenden, kurzen Anstieg einen herrlichen Blick. Ein Anstieg übrigens, auf dem mich mal wieder zwei Rentner mit ihren E-Bikes geärgert haben, die im Affenzahn an mir vorbei gezogen sind. Die beiden sind mir im Laufe des Tages dann noch öfters begegnet, aber schlussendlich war ich ohne Elektrik dann doch schneller in Passau. Ich denke meine Badepause hat nicht so lange gedauert, wie deren Kaffeepause 😉

Der erste Abschnitt meiner Reise liegt nun hinter mir. 339 Kilometer bin ich an vier Tagen gefahren. Von Egling der Paar folgend bis Ingolstadt und ab dort immer am Donauradweg bis ins schöne Passau.

Den morgigen Tag werde ich nutzen um meine Wäsche zu waschen und mich ein bisschen auszuruhen. Am Sonntag geht es dann mit meinem Vater weiter bis Wien. Für den zweiten Abschnitt meiner Reise habe ich erneut vier Tage eingeplant. Wie es dann ab Wien weiter geht wird sich zeigen. Ungarn geht ja nicht mehr. Ich denke darüber nach, von Wien aus zur kroatischen Seite der Donau zu fahren und von dort aus dann die Grenze nach Serbien zu passieren. Irgendwohin wird es mich verschlagen. Mal sehen wo hin.
Ich wünsche all den fleißigen Lesern und Kommentatoren ein schönes Wochenende!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Elisabeth Widmann

    Hallo Bernhard, sehr fleißig!!!
    Kroatien wurde mittlerweile auch zum Risikogebiet erklärt, ist inzwischen ein Hotspot. Bin echt gespannt, wie das weitergeht!? Bei mir gehts am Montag nochmal los, Anfahrt nach Krimml und ab Dienstag die Salzach und dann den Inn entlang bis Passau.
    Gute Fahrt!!!

Schreibe einen Kommentar zu Elisabeth Widmann Antworten abbrechen